Wie läuft eine kieferorthopädische Behandlung bei uns ab?

In mehreren Schritten zum strahlenden Lächeln!

1. Termin: Untersuchung und Beratung

Der erste Termin gilt dem gegenseitigen Kennenlernen und der Feststellung der Behandlungsnotwendigkeit. Sie erhalten von Frau Dr. Koschinski oder Frau Khan eine ausführliche Beratung und Aufklärung über eine kieferorthopädische Behandlung bei Ihnen oder Ihrem Kind. 

Dabei gehen wir natürlich auf Ihre persönlichen Wünsche und Vorstellungen ein. Die kieferorthopädische Erstberatung ist für Sie unverbindlich und Sie benötigen keine Überweisung von Ihrem Hauszahnarzt.


1. Termin: Untersuchung und Beratung

Der erste Termin gilt dem gegenseitigen Kennenlernen und der Feststellung der Behandlungsnotwendigkeit. Sie erhalten von Frau Dr. Koschinski oder Frau Khan eine ausführliche Beratung und Aufklärung über eine kieferorthopädische Behandlung bei Ihnen oder Ihrem Kind. 

Dabei gehen wir natürlich auf Ihre persönlichen Wünsche und Vorstellungen ein. Die kieferorthopädische Erstberatung ist für Sie unverbindlich und Sie benötigen keine Überweisung von Ihrem Hauszahnarzt.


2. Termin: Anfangsdiagnostik

Um eine professionelle und individualisierte Planung für die meist mehrjährige Behandlung machen zu können, werden nach der Erstuntersuchung diagnostische Anfangsunterlagen erstellt: Abformung beider Kiefer mit Wachsbissnahme, Gesichtsfotos und Anfangsröntgenbilder in digitaler, strahlungsarmer Technik.

Des Weiteren führen wir eine ganzheitliche Funktionsanalyse des Kausystems durch. Diese umfasst eine manuelle Strukturanalyse, ergänzt durch manualmedizinische und osteopathische Techniken. Es ist wichtig, mögliche funktionelle Probleme frühzeitig zu entdecken und zu analysieren, um diese in die Behandlung miteinzubeziehen.


2. Termin: Anfangsdiagnostik

Um eine professionelle und individualisierte Planung für die meist mehrjährige Behandlung machen zu können, werden nach der Erstuntersuchung diagnostische Anfangsunterlagen erstellt: Abformung beider Kiefer mit Wachsbissnahme, Gesichtsfotos und Anfangsröntgenbilder in digitaler, strahlungsarmer Technik.

Des Weiteren führen wir eine ganzheitliche Funktionsanalyse des Kausystems durch. Diese umfasst eine manuelle Strukturanalyse, ergänzt durch manualmedizinische und osteopathische Techniken. Es ist wichtig, mögliche funktionelle Probleme frühzeitig zu entdecken und zu analysieren, um diese in die Behandlung miteinzubeziehen.


3. Termin: Planbesprechung

Nach Auswertung der Anfangsunterlagen und der Erstellung eines Behandlungsplanes werden mit Ihnen gemeinsam der detaillierte Behandlungsablauf, das Therapieziel, der zeitliche Umfang und die verwendeten Behandlungsgeräte besprochen. 

Wenn Sie privat versichert sind, erhalten Sie von uns einen kieferorthopädischen Behandlungsplan mit Kostenvoranschlag. Falls Sie gesetzlich versichert sind, übernimmt die Krankenkasse in den meisten Fällen einen Teil der Behandlungskosten. Zusätzlich können wir Ihnen ergänzende Leistungen empfehlen, die eine hochwertigere, schnellere und schonendere Behandlung mit modernsten Materialien gewährleisten.

Jetzt kann es mit der Behandlung losgehen! Und einem schönen Lächeln steht nichts mehr im Wege! 


3. Termin: Planbesprechung

Nach Auswertung der Anfangsunterlagen und der Erstellung eines Behandlungsplanes werden mit Ihnen gemeinsam der detaillierte Behandlungsablauf, das Therapieziel, der zeitliche Umfang und die verwendeten Behandlungsgeräte besprochen. 

Wenn Sie privat versichert sind, erhalten Sie von uns einen kieferorthopädischen Behandlungsplan mit Kostenvoranschlag. Falls Sie gesetzlich versichert sind, übernimmt die Krankenkasse in den meisten Fällen einen Teil der Behandlungskosten. Zusätzlich können wir Ihnen ergänzende Leistungen empfehlen, die eine hochwertigere, schnellere und schonendere Behandlung mit modernsten Materialien gewährleisten.

Jetzt kann es mit der Behandlung losgehen! Und einem schönen Lächeln steht nichts mehr im Wege! 


Die Therapie läuft in 2 Phasen ab:

Aktive Behandlungsphase: Umsetzung des Behandlungsplans

In dieser Behandlungsphase findet die eigentliche Korrektur der Zahn- und Kieferfehlstellung statt. Hier kommen herausnehmbare und/oder festsitzende Zahnspangen zum Einsatz.

Retentionsphase: Stabilisierung und langfristiger Erfolg

Wenn die Korrektur der Zahnfehlstellung erfolgreich beendet wurde, schließt sich die Retentionsphase an. Hier wird das Behandlungsergebnis mit Schienen oder geklebten Retainern temporär stabilisiert, um einen dauerhaften und langfristigen Behandlungserfolg zu garantieren. 

Die Therapie läuft in 2 Phasen ab:

Aktive Behandlungsphase: Umsetzung des Behandlungsplans

In dieser Behandlungsphase findet die eigentliche Korrektur der Zahn- und Kieferfehlstellung statt. Hier kommen herausnehmbare und/oder festsitzende Zahnspangen zum Einsatz.

Retentionsphase: Stabilisierung und langfristiger Erfolg

Wenn die Korrektur der Zahnfehlstellung erfolgreich beendet wurde, schließt sich die Retentionsphase an. Hier wird das Behandlungsergebnis mit Schienen oder geklebten Retainern temporär stabilisiert, um einen dauerhaften und langfristigen Behandlungserfolg zu garantieren. 

Haben Sie Fragen zu unserem Behandlungsablauf?
Rufen Sie uns einfach an, wir helfen Ihnen gerne weiter.
Kontakt